Unsere Vision

“Wenn auch nur 3 % der aktuellen Ackerflächen weltweit das Kiri Intercropping nutzen, kann pro Jahr der Wohnraum einer Großstadt wie Berlin vollständig aus Holz entstehen; weiterhin können gleiche Mengen an Nahrungsmitteln produziert und dabei als Nebeneffekt jährlich 64 Millionen Tonnen CO2 gebunden werden.”

Unsere Vision

“Wenn auch nur 3 % der aktuellen Ackerflächen weltweit das Kiri Intercropping nutzen, kann pro Jahr der Wohnraum einer Großstadt wie Berlin vollständig aus Holz entstehen; weiterhin können gleiche Mengen an Nahrungsmitteln produziert und dabei als Nebeneffekt jährlich 64 Millionen Tonnen CO2 gebunden werden.”

Unser Geschäftsmodell: Von der Jungpflanze bis zum Holzbau

Das Geschäftsmodell von WeGrow basiert auf dem schnellstwachsenden Baum, dem Kiribaum. Schnelles Baumwachstum bedeutet:

  • schnellere Holzverfügbarkeit
  • schnellere und höhere CO2-Bindung
  • wiederkehrende Ernten durch Wiederaustrieb

Basierend auf diesen Eigenschaften haben die beiden Gründer Allin und Peter bereits während ihrer Studienzeit angefangen, das Geschäftsmodell WeGrow zu entwickeln. Dabei stand der Anspruch eine nachhaltige Holzversorgung ohne Rodung natürlicher Wälder zu erschaffen und sowohl das gebundene CO2 als auch das produzierte Holz in einen langlebigen, zirkulären Nutzungskreislauf zu bringen.

Unsere Produkte sind Lösungen für die Gestaltung eines nachhaltigen Planeten.

Das Geschäftsmodell von der Jungpflanze bis zum Holzbau im Video

der schnellstwachsende baum unseres planeten:
Der Kiribaum

WeGrow verfügt heute über vier eigene nicht-invasive und geschützte Kiribaumsorten (Paulownia), die den nachhaltigen und wirtschaftlichen Anbau in einem Großteil der weltweiten Anbaugebiete ermöglichen. Dabei gilt der Kiribaum als schnellstwachsender Baum der Erde und ist anderen schnellwachsenden Bäumen ökologisch überlegen. Durch seinen schnellen Wuchs und die hohe Holzqualität sind erste Erträge je nach Standort bereits nach 3 bis 6 Jahren möglich.

Der Kiribaum auf einen Blick

1. Holzernte bereits 3-4 Jahren nach Pflanzung möglich für den Hausbau

2. Treibt nach der Ernte wieder aus, ohne Neupflanzung

3. Bindet viel CO2 aus der Atmosphäre

4. Verbessert die Bodenfruchtbarkeit

5. Verbessert den Wasserhaushalt

4 Meter in 3 Monaten

Links 12 Jahre alte Buche, rechts 12 Jahre alter Kiribaum

Ganzheitliche Kreislaufwirtschaft

Das Geschäftskonzept von WeGrow beginnt mit der Produktion von Jungpflanzen in „CropFactories“ und deren Auslieferung an Kunden in aktuell 45 Länder weltweit. Ein Teil des von den PLANTS-Kunden produzierten Holzes wird nach jeweils 3-4 Jahren an die von WeGrow betriebenen KiriFactories geliefert. Hier erfolgt die Verarbeitung zu Massivholz Baumodulen sowie weiteren holzbasierten Baustoffen. Der fertige, transportfähige, modulare Rohbausatz wird an internationale Kunden ausgeliefert. Diese Kreislaufwirtschaft geht mit einer erheblichen CO2-Bindung und langfristiger Speicherung einher, so dass der Aufbau des Geschäftsbereiches CO2 CREDITS künftig eine ebenso relevante Position in der künftigen Entwicklung der Unternehmensgruppe einnehmen wird.

PLANTS: Unsere Basis

Unsere Basis bildet der Geschäftsbereich PLANTS. In diesem Jahr liefern wir 850.000 Bäume an unsere internationalen Partner und verzeichnen zum dritten mal in Folge ein jährliches Wachstum von über 60 %. Wir sind stolz, gemeinsam mit unseren Anbaupartnern damit die Grundlage für eine nachhaltige Holzversorgung außerhalb unserer natürlichen Wälder voranzutreiben. Die Karte zeigt die 45 Länder, in denen wir bereits Kunden mit unseren Jungpflanzen beliefern.

TIMBER: Nachhaltige Materialversorgung

Mit dem Geschäftsbereich TIMBER sichern wir die nachhaltige Materialversorgung und schaffen mit dem dynamischen Knowhow-Transfer zu unseren PLANTS-Kunden die Basis für wachsende und erfolgreiche Anbauprojekte. Nach über 10 Jahren Entwicklungsarbeit beginnen nun auch die ersten Ernten von unseren eigenen Anbauflächen sowie Anbauflächen unserer Kunden und bestimmen damit den Zeitpunkt für die Inbetriebnahme des ersten Produktionswerkes KiriFactoy zur Herstellung von holzbasierten ökologischen Baustoffen im Geschäftsbereich BUILDING MODULES.

Unser Ziel im nächsten Schritt: Holzproduktion ohne Flächenverbrauch

Im nächsten Schritt des Wachstums haben wir für uns den Anspruch formuliert, unsere Holzproduktion vollständig ohne Flächenbeanspruchung zu realisieren. Durch Langzeitstudien wissen wir, dass wir dieses Ziel durch eine Kombination von Kiribäumen und Nahrungsmitteln erreichen können.

Obwohl zunächst 10 bis 15 Prozent der Ackerfläche für die Bepflanzung mit Kiribaum-Streifen verwendet werden, kommt bereits nach kurzer Zeit durch das schnelle Wachstum der positive Effekt, dass der Wasserhaushalt auf der Fläche zwischen den Baumreihen verbessert wird und dadurch der Ertrag der dazwischenliegenden Nahrungsmittel gleichbleibt wie vor der Pflanzung der Bäume. Die Landwirte der Zukunft haben aus unserer Sicht drei Ertragssäulen: Nahrungsmittel wie gehabt, plus Holz, plus CO2-Zertifikate.

Building Modules: Ausschöpfen des Potentials

Vorbereitend für die anstehenden Ernten von Kiriholz aus nachhaltigem Anbau außerhalb des Waldes, haben wir uns bei WeGrow der Aufgabe gewidmet, auch bei der Verarbeitung möglichst 100 Prozent eines jeden gewachsenen Baumes in einen nachhaltigen, zirkulären Kreislauf zu bringen.

Wir bei WeGrow betrachten Gebäude der Zukunft als Materiallager für Baustoffe, die aufgrund ihrer Beschaffenheit und Zusammensetzung jederzeit eine vollständige Rückbaubarkeit und Wiederverwendung ermöglichen.

Das von WeGrow entwickelte Baustoffe basieren auf nur wenigen unterschiedlichen standardisierten Bausteinen. Ähnlich einem LEGO-System ist damit eine große Vielfalt von Gebäudekonstruktionen möglich. Ein hoher Vorfertigungsgrad sowie der einfache Aufbau auf der Baustelle reduzieren die Bauzeit für den Rohbau auf einige wenige Tage und löst gleichzeitig die Herausforderung des Fachkräftsmangels. Der Verzicht auf Metalle und Leime als Verbinder macht unsere Baustoffe noch nachhaltiger, erleichtert die Rückbaubarkeit und ermöglicht die vollständige Wiederverwendbarkeit als zirkuläres Bausystem.

Ab 2025 plant WeGrow die Inbetriebnahme eines eigenen vollautomatisierten Fertigungswerks zur Herstellung von KiriBloX, KiriTherm und KiriDur mit einer gesicherten Materialversorgung aus nachhaltigem Kiri-Anbau außerhalb von natürlichen Waldbeständen.

 

Presse

02.05.2024

ARD „Mittagsmagazin“: Berichterstattung im Rahmen des Erdüberlastungstags

Im Rahmen des Erdüberlastungstags zeigte das ARD-Mittagsmagazin einen spannenden Bericht über WeGrow. In dem Bericht präsentierte Peter Diessenbacher einige Lösungen, die der Kiribaum für einen nachhaltigen Planeten bereithält.

14.09.2023

WDR „Hier und heute“: Live-Bericht zum Kiribaum

Letzten Dienstag bekamen wir Besuch von Chadia Hamadé und ihrem Kamerateam. Peter Diessenbacher berichtete ihr live im WDR von unserem aktuellen Intercropping-Konzept, bei dem wir zusätzlich zu den Kiribäumen Hokkaido-Kürbisse angebaut haben.

10.03.2023

TV/WDR Lokalzeit: Erste Ernte des Kiri-Klimabaums in Deutschland

Am Donnerstag hat uns das Fernsehteam vom WDR bei der ersten Ernte der Kiribäume in Bonn begleitet. Die Pflanzung hatten wir vor 12 Jahren vorgenommen und freuen uns riesig, dass dieser Tag auch im folgenden Fernsehbeitrag dokumentiert wurde.

WeGrow in der Presse

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Mehr als

Bäume gepflanzt

Mehr als

Tonnen CO2 binden WeGrow-Kiribäume pro Jahr aus der Atmosphäre

Bereits

Länder weltweit beliefern wir mit unseren Kiribäumen